Bild von Markus Winand

Ein echter Experte zu werden braucht Zeit.

Meine 5-tägige Schulung bringt Entwickler auf diesem Weg ein gutes Stück weiter.

Der 5-tägige Intensivkurs für künftige SQL-Experten

Hallo!

Ich mache nur sehr selten offene Schulungen, weil die Organisation sehr aufwendig ist – manchmal nur um herauszufinden, dass es für diese Datenbank zu diesem Termin und diesem Ort nicht genügend Nachfrage gibt.

Jetzt gehe ich es wieder und würde Dir gerne einen kurzen Überblick geben.

Aktuell stehen zwei Termine (20.-24. Aug und 17.-21. September) für eine englische Schulung in meiner Heimatstadt Wien mit PostgreSQL als primäre Demodatenbank zur Auswahl. MariaDB, MySQL, SQL Server und die Oracle-Datenbank werden als sekundäre Datenbanken auch abgedeckt.

Alle Beispiele werden anhand der primären Datenbank, PostgreSQL, vorgeführt. Die Unterschiede zu den anderen Datenbanken werden ebenfalls aufgezeigt, aber nicht jedes Beispiel für jede Datenbank.

Alle Beispiele und Übungen sind für alle Datenbanken vorhanden (wenn die jeweilige Datenbank die nötige Funktion unterstützt).

Die Schulung umfasst Themen wie intelligente Indizierung zur Steigerung der SQL-Performance genauso wie Datenkonsistenz, Analyse und Aggregation, rekursive Abfragen und vieles mehr.

Eine detaillierte Beschreibung findest Du auf meiner Webseite. Dort gibt es auch eine unverbindliche Vormerkung.

Alle Details und Vormerkung

Über Markus Winand

Markus Winand ist unabhängiger Autor, Trainer und Berater zum Thema SQL. Sein Buch „SQL Performance Explained“ wurde bereits in fünf Sprachen übersetzt. Es kann als Printausgabe erworben, aber auch gratis auf seiner Webseite use-the-index-luke.com gelesen werden. Unter dem Motto „Seit SQL-92 hat sich einiges getan“ arbeitet er derzeit an seinem zweiten Buch, das ebenfalls gratis im Web abrufbar ist (modern-sql.com). Markus Winand spricht regelmäßig auf internationalen Konferenzen und Usergruppen über SQL.

Mit Markus Winand verbinden

Markus Winand auf LinkedInMarkus Winand auf XINGMarkus Winand auf Twitter