Languages

Kick-Start Package

Entdecken Sie die Qualitäten eines vorausschauenden Basis-Trainings für Ihr Unternehmen und sparen Sie in Zukunft Zeit und Geld für die Beseitigung von Datenbankperformance-Problemen! Das SQL Performance Kick-Start Package stellt sicher, dass Ihre Entwickler die Datenbank-Ressourcen optimal nutzen!

Speziell für Entwickler!

Mit unserem Kick-Start Package erreichen wir durch die Kombination drei verschiedener Formate einen optimalen Wissenstransfer:

  • Kick-Start Session
    An wahlweise ein oder zwei Tagen vermittelt unser Herr Winand Ihrem Team bei Ihnen vor Ort die faszinierenden Möglichkeiten, die moderne SQL-Datenbanken für Entwickler bieten.

  • Instant Coaching
    Die Teilnehmer können Fragen auch noch ein Monat nach der Kick-Start Session mit Herrn Winand klären. Dafür erhält jeder Teilnehmer einen Gutschein über eine Stunde Instant Coaching.

  • SQL-Tuning Buch
    Zum Nachlesen und Vertiefen erhält jeder Teilnehmer sein persönliches Exemplar des Buches „SQL Performance Explained“.

Unsere Methode setzt nicht bei der Parametrisierung der Datenbank oder Hardware an, sondern zielt darauf ab, die Datenbank-Zugriffe der Applikationen zu optimieren. Daher behandeln wir keinerlei Datenbankadministration und richten uns nur an Entwickler mit SQL-Erfahrung.

Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot »

Die Inhalte im Detail

Was ist ein Index?

Die Einführung ist eine allgemeine Diskussion über Indizes und SQL-Performance. Hier sollten sich die Teilnehmer einbringen und ihrer Erfahrungen erzählen, damit wir ein genaues Bild über den Hintergrund der Teilnehmer erhalten. Bei dieser Gelegenheit werden wir auch einige weit verbreitete Mythen besprechen und sie natürlich auch ins Rechte Licht rücken.

Das Ziel dieses Teiles ist es ein gemeinsames Verständnis davon zu haben, was ein Index ist und wie er die Performance beeinflusst.

Erste Schritte und Grundlagen

In diesem Teil wird der Inhalt des vorherigen Teiles in den Kontext von SQL gesetzt. Wir werden also sehen, wie Indizes für einfache Abfragen genutzt werden und wie man feststellt ob ein Index benutzt wird. Ebenso werden wir sehen was bei einem Index schief gehen kann sodass er scheinbar langsam wird.

Danach geht es um parameterisierte Abfragen, Bereichs-Abfragen und LIKE-Filter. Zum Abschluss werden wir einige verbreitete Anti-Muster besprechen und lernen wie man in solchen Situationen bessere Performance erzielt.

Join

In diesem Teil geht es darum wie Datenbanken Join-Operationen durchführen und wie sie dafür Indizes nutzen. Natürlich lernen wir auch welche Möglichkeiten Entwickler haben, die Join-Performance zu verbessern.

Nach diesem Termin können die Teilnehmer Join-Operationen effizient einsetzen.

Daten gruppiert speichern

In diesem Teil geht es um die "zweite Macht der Indizierung": wie man Indizes nutzen kann, um Daten gleichzeitig benötigte Daten möglichst nahe beieinander zu speichern. Natürlich ist auch hier der Index das Werkzeug der Wahl und kann in der Hand von Entwickler wahre Wunder bewirken.

Nach dieser Einheit wissen die Teilnehmer warum es nicht gut ist alle Spalten zu selektieren (egal ob einzeln namentlich oder einfach mit select *) und wie man Clustering-Schlüssel wählt.

Sortieren und Teilergebnisse

Schlussendlich werden wir auch die "dritte Macht der Indizierung" kennen lernen: wie man Indizes nutzt um Sortier-Operationen zu optimieren. Wir werden aber auch eine Wichtige Anwendung dieser Technik kennen lernen: wie man die aktuellsten Einträge effizient findet und Blätter-Abfragen optimal umsetzt.

Nach dieser Einheit kennen die Teilnehmer alle drei Mächte der Indizierung und können sie einsetzen.